Numa Pompilius

0
38

Er gilt nach der römischen Geschichtsschreibung als der 2. König Roms und folgte Romulus nach. Er soll sabinischer Herkunft sein und erhielt das Attribut des Friedenkönigs. Er soll von 715 v. Chr. bis zu seinem Tod regiert haben und man schreibt ihm zum einen eine Neuorganisation der römischen Bevölkerung, sowie zum anderen die Ordnung des römischen Sakralwesens zu. Er veränderte den Kalender von zehn auf zwölf Monate und ließ an den Grenzen des Reiches Grenzsteine aufstellen. Numa soll im 46. Regierungsjahr gestorben sein und er wurde dann in einem Steinsarkophag bestattet.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here